Archiv der Kategorie: Rennteam

Alpin Sportwoche Krimml ’17

In der ersten Osterferienwoche fand  vom 08.04 bis 12.04.2017 in Krimml  die Alpine Sportwoche des Skiverbandes Rheinland statt.

Mit mehr als 230 Startern bei allen Schüler-Rennen,  über 140 Startern bei den Kindern und hohen Temperaturen, war es eine sehr  große Herausforderung  für die Veranstalter jeden Tag die Piste wieder in einen Top-Zustand zu bringen.

Kinderrennen

Bei den Kindern starteten drei Vereinsmitglieder der SG Ennepetal

Lea Hölzer (Jahrgang 2008) absolvierte erfolgreich ihr erstes Skirennen.

Fiona Schatz (Jahrgang 2009) steigerte sich mit jedem Rennen. Nachdem sie im ersten Rennen noch den Platz 9 belegte fuhr sie in den folgenden Rennen auf Platz 6 um schließlich im vierten Rennen auf Platz 4 zu gelangen.

Philipp Schatz (Jahrgang 2009) belegte im Riesenslalom am ersten Tag zweimal den 2. Platz seiner Altersgruppe. Der Kurs des dritten Rennen lag ihm nicht, so daß er in beiden Läufen Probleme hatte und nur einen hinteren Platz belegt. Im Vielseitigkeitsslalom am dritten Tag zeigte Philipp wieder was in ihm steckt. Auch wenn er im zweiten Lauf im vorletzten Tor einfädelte und disqualifiziert wurde demonstrierte er mit der zweit besten Laufzeit seiner Altersgruppe, daß er sowohl im Riesenslalom als auch im Slalom mit den Bayern mithalten kann.

Ergebnisliste: GesamtwertungGesamtwertungGesamtwertungGesamtwertungGesamtwertung

Schülerrennen

Von der SG Ennepetal nahmen Linette Kesting  (Jahrgang 2003) und Maximilian Mihaly (Jahrgang 2004) und Lisa Hölzer (Jahrgang 2004) teil.

Am Samstag stand bei herrlichem Wetter ein Riesenslalom auf dem Programm.  Max und Linette konnten in diesem Rennen jeweils den 5. Platz in der ARGE-Wertung einfahren und so wichtige Punkte für die Gesamtwertung sammeln. Für beide war das Ziel unter die besten 5 in der Gesamtwertung zu kommen und so einen der begehrten Pokale zu gewinnen.  Lisa fuhr ein beherztes Rennen und konnte so weiter Erfahrungen für die nächsten Rennen sammeln.

Am Sonntag und Montag  standen bei wiederum strahlendem Sonnenschein zwei Slaloms an. Max schied am Sonntag leider aus. Linette und Lisa fuhren beide solide Rennen, wobei Linette auch hier wieder Punkte für die ARGE-Wertung sammeln konnte. Am Montag fuhr Linette auf den 4 Platz in der ARGE-Wertung der Schüler U14 und auch Max sammelte wieder Punkte für die Gesamtwertung in der ARGE-Wertung. Aufgrund einer guten Leistung konnte sich Lisa auch zum zweiten Mal Punkte für die ARGE-Wertung fahren.

Leider war das Wetter am Dienstag nicht annähernd so wie an den Vortagen. So musste der Start, aufgrund des starken Regens, für den Parallelslalom um eine Stunde nach hinten verlegt werden. Der erste Lauf von Linette war leider ziemlich verkorkst, der zweite war dann wieder in Ordnung. Leider reichte das nicht für eine gute Platzierung in der Gesamtwertung. Bei Lisa war es genau umgekehrt. Max fuhr zwei solide Läufe und konnte wieder ARGE-Punkte sammeln.

Am Mittwoch stand dann wieder bei schönstem Wetter ein Riesenslalom auf dem Programm. Man konnte den Kindern aber anmerken, das 5 Rennen in 5 Tagen schon eine wahnsinnige Herausforderung für Kopf und Körper sind. So fuhr Linette leider Ihr schlechtestes Rennen in Krimml und verpasste um ganze 3 Punkte den begehrten 5. Platz in der ARGE-Wertung der Schüler U14 weiblich. Aber wer sie kennt weiß, dass Sie nächstes Jahr wieder angreifen wird. Auch Lisa war körperlich und geistig sehr müde und so konnte auch Sie leider nicht an Ihre Leistungen der Vortage anknüpfen. Maximilian konnte zumindest noch wichtige Punkte für die ARGE einfahren und belegte in der Gesamtwertung  der Schüler U14 männlich einen tollen 3. Platz. Max. Super Leistung!!!

Ergebnisliste: GesamtwertungGesamtwertungGesamtwertungGesamtwertungGesamtwertung

Saisonende

Eine lange Saison geht nun zu Ende. Die Leistungen können sich wirklich sehen lassen. Was mich aber vor allem freut, dass wir eine super Mannschaft zusammen haben und mit Julian und Lea auch zwei neue Kids, die dieses Jahr Ihre ersten Kinderrennen gefahren sind. Wünsche Euch allen eine schönen Frühling.

Alpiner Frühjahrspokal ’17

Erfolgreiches Rennen der SG Ennepetal 

Am Sonntag, den 26.03.2017 fand bei traumhaftem Wetter in Winterberg der alljährliche Frühlingspokal statt. Eine Woche vorher wurde an diesem Hang bei Dauerregen noch der Weltcup der Snowboarder ausgetragen. Das Rennen ist seit Jahren sehr beliebt, da hier sowohl Kinder, Schüler als auch Jugendliche starten können. Neben dem Frühlingscup wurde auch das Finale des WSV-Nachwuchscup ausgefahren.

Von der SG Ennepetal nahmen Fiona Schatz (Jahrgang 2009), Julian
Fent, Philipp Schatz (beide Jahrgang 2007), Lisa Hölzer, Fabienne von Holtum, Maximilian Mihaly (alle Jahrgang 2004), Linette Kesting  (Jahrgang 2003) und Sophie von Holtum (Jahrgang 2000) teil. Somit war fast die gesamte Rennmannschaft am Start.

Die Ergebnisse können sich wirklich sehen lassen. Insgesamt fuhr die SG Ennepetal viermal aufs Podest. Nimmt man die WSV-Nachwuchscup-Wertung dazu, sind es sogar 6 Podestplätze.  Philipp Schatz konnte in seiner Altersklasse K10 sehr souverän den 1. Platz belegen. Seine Schwester Fiona Schatz stand ihm in nichts  nach und fuhr in Ihrer Altersklasse K8 auf einen hervorragenden 2. Platz. Einen 2. Platz belegte auch Linette Kesting bei den Schülern U14. Auch Maximilian Mihaly belegte mit zwei tollen Läufen einen super 3. Platz bei den Schülern U14.

Neben den Podestplätzen, die leider nun mal beim Skisport immer am meisten zählen, zeigten aber auch die anderen vier Rennläufer der SG Ennepetal tollen Sport. So fuhr Julian Fent gleich in seinem ersten Renn auf einen tollen 6. Platz in seiner Altersklasse K10. Zieht man die einzelnen Läufe auseinander, war er sogar im 1. Lauf 5. Lisa und Fabienne fuhren auch sehr stark, wobei Fabienne leider im 2. Durchgang der Ski aufging, und belegten die Plätze 7 und 11 bei den Schülern U14. Fabienne lag sogar nach dem 1. Lauf auf einem super 4. Platz. Sophie, unsere Älteste, belegte bei den Jugendlichen einen undankbaren 4. Platz, obwohl Sie nach dem ersten Durchgang noch auf Platz 3 gelegen hat.

Insofern an alle Rennläufer ein dickes Lob für die tollen Leistungen.

Ergebnisliste: GesamtwertungWSV Rennen 9WSV Rennen 10

Gesamtergebnis:WSV Rennen 10WSV Rennen 10

WSV-Nachwuchscup Finale in Winterberg

Zum Schluss möchte ich noch einen Rennläufer ein wenig hervorheben. Am Ende der Siegerehrung für den Frühlingspokal wurden auch die 5 besten Mädchen und Jungen in der WSV-Nachwuchscup-Wertung geehrt. Der WSV-Nachwuchscup ist eine Rennserie für Kinder  vom Jahrgang 2010 bis 2005 und ging dieses Jahr über 7 Rennen. In der Gesamtwertung der Jungen belegte Philipp Schatz dieses Jahr einen sensationellen 3. Platz und das obwohl noch die beiden älteren Jahrgänge 2006 und 2005 mitfahren durften. Philipp selbst konnte man bei der Siegerehrung ansehen, wie überrascht er über diesen Platz war. Eine wirklich tolle Leistung!!!

 

Die Saison ist somit fast zu Ende, es stehen nur noch die Abschlussrennen im Krimml in der ersten Osterwoche an.

 

Westdeutschen Schülermeisterschaften – Altastenberg ’17

Am Wochenende vom 11.02. bis 12.02 fanden in Altastenberg die Westdeutschen- Schülermeisterschaften statt. An diesem Wochenende trat die SG Ennepetal zum ersten Mal in dieser Saison mit kompletter Mannschaft an

Von der SG Ennepetal nahmen Fabienne von Holtum (Jahrgang 2004), Lisa Hölzer (Jahrgang 2004), Linette Kesting  (Jahrgang 2003), Maximilian Mihaly (Jahrgang 2004) und Till-Caspar Schäfer (Jahrgang 2001) teil.

Wie immer stand zuerst der  Riesenslalom auf dem Programm.  Leider waren nur insgesamt ca. 50 Rennläufer und Rennläuferinnen gemeldet. Für Lisa und Fabienne waren es die beiden ersten Schülerrennen überhaupt.  Und beide haben es wirklich super gemacht. Vor allem Fabienne muss ich erwähnen, die mit einem fremden Ski auf einen hervorragenden 14. Platz in der Gesamtwertung fuhr. In der Klasse U14 erreichte Sie sogar den 7. Platz und in der Wertung für die Westdeutsche Meisterschaft  in  der Klasse U14 noch einen Platz besser als 6. Lisa erreichte in der Klasse U14 den 11. Platz und in der Wertung der Westdeutschen Meisterschaft eine super 8. Platz. Linette fuhr zwei gute Läufe, wobei der 2. Lauf noch ein bisschen besser war und wurde 9. in der Gesamtwertung.  In der Klasse U14 verpasste sie wie schon in Hinterreit als 4. nur knapp das Podest. Bei der Wertung für die Westdeutschen schaffte Sie dann aber den Sprung aufs Podest und wurde 3.
Bei den Jungen erreichte Maximilian einen guten 12. Platz in der Gesamtwertung und in seiner Klasse U14 den 6. Platz. In der Wertung für die Westdeutschen einen hervorragenden 5. Platz. Till-Caspar schied leider im 1. Lauf aus. Sein Tag sollte aber am Sonntag noch kommen.

Am Sonntag stand dann der Slalom auf dem Programm. Fabienne und Lisa fuhren wieder beide Läufe sehr beherzt und erreichten gute Platzierungen im Mittelfeld. Linette lag nach dem ersten Lauf, trotz eines Fehlers im oberen Teil der Strecke auf einem guten 8.Platz in der Gesamtwertung und auf dem 4.Platz in Ihrer Klasse U14. Leider wollte Sie im 2. Lauf zuviel und fiel in Ihrer Altersklasse noch auf den 5. Platz zurück. In der Wertung für die Westdeutschen Meisterschaften belegte Sie mal wieder den undankbaren 4. Platz. Maximilian fuhr in seiner Paradedisziplin auf einen guten 5.Platz in seiner Altersklasse, wie auch in der Wertung für die Westdeutschen Meisterschaften in seiner Altersklasse. Till-Caspar schaffte am Sonntag sein Comeback nach fast zweijähriger Abwesenheit und fuhr in seiner Altersklasse auf einen super 3.Platz in der Klasse U16. Darüber hinaus wurde er auch noch Vize-Westdeutscher Meister.

Insgesamt zeigten 5 Läufer tolle Leistungen.  Maximilian liegt aktuell in der Arge-Wertung in der Klasse U14 auf einem super 2. Platz und Linette auf einem guten 4. Platz.

KidsCup 16/17 5&6 – Fahlenscheid

Heute traf sich der Kidscup 16/17 in Fahlenscheid.

Bei guten Schneebedingungen waren erneut ca. 100 Starter nach Fahlenscheid gekommen. Die SG Ennepetal war wieder mit zwei Athleten vor Ort.

Philipp mag eher steilere Hänge, so das der relativ flache Hang für ihn eine besondere Herausforderung darstellt. Dies zeigte sich auch in den Zeiten. Philipp gewann beide Rennen in seiner Altersklasse „nur“ mit 3 Zehntel Vorsprung.

Fiona zirkelte souverän um die Stangen und konnte beide Rennen in ihrer Altersklasse mit 3 bzw. 2 Sekunden Vorsprung für sich entscheiden.

Ergebnisliste: ErgebnislisteErgebnisliste

 

NOW-Meisterschaften ’17 – Hinterreit

Am Wochenende vom 27.10 bis 29.01.2017 fanden in Hinterreit die NOW-Schülermeisterchaften statt. Das Wochenende stand ganz im Zeichen eines wolkenlosen Himmels mit hohen Minusgraden, genauso wie es für spannende Skirennen sein sollte.

Von der SG Ennepetal nahmen Linette Kesting  (Jahrgang 2003) und Maximilian Mihaly (Jahrgang 2004) teil.

Am Freitag stand ein Riesenslalom auf dem Programm. Das Rennen wurde auf einem Hang ausgetragen, an dem Weltcupfahrer wie Mikaela Shiffrin und Michaela Kirchgasser sehr häufig trainieren. Für Max Mihaly war es der erste Riesenslalom im Schülerbereich. Er meisterte den anspruchsvollen Hang ohne Respekt und belegte durch zwei konstante Läufe in der Klasse U14 einen guten 11. Platz.  Nach einem durchwachsenen Saisonstart für Linette mit 3 Ausfällen, war die Hauptaufgabe für Sie,  das Selbstvertrauen wieder zu gewinnen.  Sie fuhr im 1. Lauf sehr couragiert und hatte mal wieder ein gutes Gefühl. Leider unterliefen ihr im 2. Lauf im Steilhang zwei Fehler und so belegte Sie in der Klasse U14 einen ordentlichen 8. Platz.

Am Samstag stand bei wiederum strahlendem Sonnenschein ein Parallelslalom an. Dieses  Event macht den Kids am  meisten Spaß, da sie in diesem Rennen Mann gegen Mann bzw. Mädchen gegen Mädchen fahren. Linette hatte eine sehr starke Gegnerin und hängte sich trotzdem voll rein. In der Endabrechnung belegte Sie einen 11.Platz in Ihrer Altersklasse. Max konnte an seine Leistung vom Vortag anknüpfen und belegte ebenfalls einen guten 11. Platz in der Gesamtwertung.

Das letzte Rennen am Sonntag wurde als Slalom ausgetragen. Max fuhr einen sehr starken ersten Lauf und lag nach dem 1. Durchgang in der Altersklasse U14 auf einem starken 5. Platz. Im 2. Lauf war die Nervosität doch bei ihm zu spüren und er konnte leider den starken ersten Lauf nicht wiederholen. Trotzdem belegte er einen guten 9.Platz in seiner Altersklasse U14. Auch für Linette lief es am Sonntag am besten. Sie fuhr im 1. Lauf fehlerfrei und belegte nach dem 1. Durchgang einen guten 12. Platz in der Gesamtwertung und einen 5. Platz in Ihrer Altersklasse. Durch eine technische Störung musste Sie sehr lange auf Ihren 2. Lauf warten. Trotzdem schaffte Sie wieder einen fast fehlerfreien Lauf und verfehlte mit dem 4. Platz nur knapp das Podest in Ihrer Altersklasse.

Beide fuhren sehr gute Punkte für die ARGE-Wertung ein und belegen hier nach den ersten Rennen vordere Plätze.  Nächste Woche geht es in den Schwarzwald nach Todtnauberg, wo wieder ein Riesenslalom und ein Slalom auf dem Programm stehen.

Ergebnisliste: ErgebnislisteErgebnislisteErgebnisliste

KidsCup 16/17 3 – Hesselbach

Bei guten aber anspruchsvollen Bedingungen wurde heute der dritte Kidscup in Hesselbach ausgetragen.

Aufgrund des Regens in der Nacht fanden die 98 gemeldeten Starter eine knüppelharte, eisige Piste vor, die einige Rennfahrer vor große Herausforderungen stellt, und gute Kanten erforderlich machte. Jeder fünfte Starter beendet das Rennen nicht ohne Fehler. Viele Starter mußten kämpfen um die Tore im ersten Steilhang nicht zu verpassen.

So auch Fiona Schatz, die stürzte, dabei den Ski verlor und an einen Tor vorbei rutschte. Nachdem Sie den Ski wieder angeschnallt und zum Tor hochgestiegen war nahm sie das Rennen wieder auf, konnte den Rückstand jedoch nicht mehr aufholen und belegte den 6. Platz ihrer Startgruppe.

Philipp hatte sich für den Lauf vorgenommen in den ersten kritischen Toren auf Sicherheit zu gehen und erst gegen Ende anzugreifen. Souverän meisterte er seinen Lauf und belegte mit einer Laufzeit von 39,98s und 10,7s Vorsprung vor dem Zweitplatzierten den ersten Platz seiner Startgruppe.

Insgesamt belegte Philipp mit seinem Lauf die zweit beste Laufzeit aller gestarteten Jungen.

Aufgrund der vielen Ausfälle und Verzögerungen wurde das vierte Rennen des Kidscup abgesagt.

Ergebnisliste: Ergebnisliste

KidsCup 16/17 1&2 – Bottrop

Nach den beiden „Testrennen“ (Spydercup, Landgraaf) begann heute der WSV Nachwuchscup 16/17 in der Skihalle Bottrop begonnen.

Durch den Übergang der Starter des Jahrgangs 2003 zu den Schülern ist das Starterfeld erneut kleiner geworden. Die SG Ennepetal war bei diesem Rennen mit Fiona und Philipp Schatz am Start.

Wie auch letztes Jahr begann das Skirennen vor der normalen Öffnungszeit der Skihalle, so daß den Athleten die gesamte Skihalle exklusiv zur Verfügung stand.

Fiona dominierte ihre Startgruppe erneut und belegte deutlich mit 4,6 und 3,5 Sekunden Vorsprung vor der Zweitplatzierten zweimal den Platz 1. Im ersten Rennen fährt Fiona erstmals unter die Top 10 (w) des Rennen und damit erstmals in die Punkte.

Philipp belegt im ersten Rennen mit lediglich 0,03 Sekunden Rückstand den Platz 2. Im zweiten Rennen belegt er mit 0,3 Sekunden Vorsprung  den ersten Platz seiner Startgruppe und belegt insgesamt Platz 5 aller gestarteten Jungen.

Ergebnisliste: ErgebnislisteErgebnisliste

 

Snow-World Landgraaf

Nach einem erfolgreichen Start beim SpyderCup war die SG Ennepetal heute erneut in der Halle. Ein Rennteam von 4 Athleten startete zum zweiten Rennen der Saison. Das Saisoneröffnungsrennen des Skibezirk Westerwald wurde auf der Piste der Skihalle in Landgraaf.

Aufgrund der geringen Teilnehmerzahl von lediglich 33 Startern war die Konkurrenz überschaubar. In einigen Startgruppen gab es nur einen bzw. zwei Starter.  In der Startgruppe U14 weiblich stellte die Trainingsgemeinschafts von 4 von 5 Startern. Entsprechend hatte das Rennen eher den Charakter eines Trainingslaufs unter Rennbedingungen.

Das Team der SG Ennepetal zeigt hierbei erneut seine Topform und belegte hervorragende Plätze:

Fionas Schatz belegte in der U8 Startgruppe den 1. Platz mit 7,9s Vorsprung auf die Zweitplatzierte.

Fabienne von Holtum und Lisa Hölzer belegten die Plätze 4 und 5 in der Startgruppe U14 weiblich.

Maximilian Mihaly sicherte sich mit 5,2s Vorsprung auf den Drittplatzierten deutlich den 2. Platz in der Startgruppe U14 männlich.

Ergebnisliste: Ergebnisliste