DSV Schülercup U12 ’20

Vom 06.03. bis zum 08.03. trafen sich die besten Nachwuchsskiläufer Deutschlands zum Finale des DSV U12 Schülercups am Unterjoch im Allgäu. Insgesamt hatten sich 126 Fahrer für das diesjährige Deutschlandcup-Finale qualifiziert.

Unser Vereinsmitglied Fiona Schatz hatte sich bei den Vorentscheidungen unter die Top 12 des Allgäus gefahren und konnte sich einen Startplatz im Finale sichern.

Am ersten Tag im Race Cross startete Fiona mit der Startnummer 60 als vorletzte Starterin und konnte sich Platz 26. sichern. Eine hervorragende Ausgangssituation für den Slalom an zweiten Tag.

Der zweite Tag lief nicht ganz so erfolgreich. Im ersten Lauf machte Fiona einen Fehler und wurde disqualifiziert, was zu einer Penalty-Laufzeit führte. Im zweiten Lauf griff Fiona erneut an um Plätze gut zu machen. Mit ihrer Laufzeit hätte sich Fiona trotz Penalty auch um einige Plätze verbessert; leider hatte man bei ihr Probleme mit der Zeitmessung und damit keine gültige Laufzeit.

Am dritten Tag wurde der Parallelslalom ausgetragen. Insgesamt starteten 24 Teams mit jeweils 5 Startern. Fionas Team 14 „Allgäuer Speedies“ startete im Mittelfeld und hatte gleich vom Anfang ein Handicap, da ein Teammitglied nicht im Start war. Daher hatte das Team bei jeder Entscheidung schon einen Punkt Rückstand und konnten sich daher bei den 4 Startern nur einen Patzer erlauben.

Trotz dieses Handicaps schaffte es das Team es bis ins Achtelfinale und belegte am Ende einen hervorragenden 5. Platz in der Teamwertung.