Alle Beiträge von JoSch

Renovierung an der Andi Hütte

In den letzten Wochen gab es einige Neuerungen an der Andihütte

Zum einen wurde die in zwischen in die Tage gekommene Küche ersetzt und modernisiert:

Auch im Außenbereich stehen Veränderungen an. Die erste sichtbare Änderung ist neue Boulebahn, die auch in eine Eisstockbahn umgewandelt werden kann:

Einen großen Dank an alle Helfer die dies möglich gemacht haben.

Auftakt zur Rennsaison ’22/’23

Wie im letzten Jahr begann die Rennsaison für Max mit dem FIS Indoor Rennen in Peer(Belgien).

Im Gegensatz zum letzten Jahr, da war das Starterfeld recht klein, waren in diesem Jahr 48 Damen und 50 Herren am Start. 

Bei den Damen war mit Axelle Mollin eine Starterin dabei die an der letzten WM und an den Olympischen Winterspielen in Peking teilgenommen hat. Bei den Herren, mit William St.-Germain, ein Kanadier der vor seiner Verletzung mit 14 Punkten in der FIS Liste zu finden war.

Auf der mit Wasser präparierten und eisigen Piste war Max am ersten Tag, mit dem ersten Lauf, extrem unzufrieden. Ein Fehler am Start kostete ihn viel Zeit und so stand er nach Lauf 1 auf Platz 14. Da in der Halle aber immer 3 Läufe gefahren werden, blieben ihm noch 2 Läufe um das Ergebnis zu verbessern. Ein starker zweiter Lauf brachte ihn dann schon auf Platz 10 und im dritten Lauf konnte er sich sogar noch auf Platz 8 verbessern.

Mit dem guten Gefühl vom Vortag ging Max in das zweite Rennen und lag, mit 1,5 sec. Rückstand auf den Sieger des Vortags, in Schlagdistanz zu den Top 5. Etwas zu viel Risiko im zweiten Lauf führte jedoch dazu das Max eingefädelt hat und ausgeschieden ist. 

Alles in allem ein gelungener Saisonauftakt. Nun stehen 10 Tage Training auf dem Programm und im November dann die ersten Rennen draußen.

42. Fahrradtour ’22

Ennepetaler Skigemeinschaft on Tour

Wie im jeden Jahr am vorletzten Wochenende im August startete die SGE ihre alljährliche Fahrradtour.

Das Wochenende führte uns diesmal nach Bocholt im Westmünsterland ins niederrheinische Tiefland – dem Naturraum Isselebene sowie in unser Nachbarland, die Niederlande – in die Provinz Gelderland.

Gestartet wurde am Samstag, 20.08.22 am Hotel  AM ERZENGEL  in Bocholt.

Nach einem kräftigen Regenguss kurz vor unserem Start ging es bei herrlichem Sonnenschein und schöner klarer Luft, bei angenehmen Temperaturen sowie einer leichten Brise – kurz Bilderbuchwetter –  um 13:00 Uhr los.

Der ADFC Hamminkeln begleitet uns auch in diesem Jahr und hat schöne Strecken für uns ausgearbeitet.

Alle 37 Teilnehmer sind startklar zum Gruppenfoto und dann geht’s los…

Die Tour führt ins Achterhoek in die Niederlande über schöne Wege, zuerst nach Aalten, wo wir uns mit Getränken oder Eis erfrischen konnten.

Den Kaffeestopp gab’s dann auf der lauschigen Außenterrasse vom Café Kamps in Rhede mit Apfel- oder Pflaumenkuchen und reichlich Sahne.

Die letzten km zurück ins Hotel zum „Stiefelbier“, 45 km haben wir ohne Pannen geschafft!

Ein leckeres Buffet rundet den Tag perfekt ab und wir lassen den Abend feucht-fröhlich ausklingen.

Sonntagmorgen – nach ausgiebigem Frühstücksbuffet – ging‘s los Punkt 10:00 Uhr.

Ziel war zunächst die etwa 12 km nördlich liegende niederländische Stadt Bredevoort, bekannt als die Bücherstadt. Ein nettes mittelalterliches Städtchen mit über 30 Antiquariaten und einer Kunstgalerie. Dort hatten wir Glück mit etwas Livemusik und konnten hier 1 Stunde –  jeder nach seinem Geschmack –  verbringen.

Weiter gings dann zum Wasserbüffel-Hof in Barlo.

Dort haben wir an einer Exkursion über den Hof teilgenommen und konnten die riesigen Wasserbüffel auf der großen Wiese, seltene Rinderrassen, Barloer Wiesenhühner und Barloer Berkshire-Schweine (älteste Edelschweinrasse) im offenen Strohstall bewundern.

Natürlich gab‘s auch hier wieder eine schöne Kuchenauswahl und anschließend noch eine Verköstigung von hofeigenem Büffelmozzarella und anderen Käse- bzw. Wurstleckereien.

Ein Einkauf im Hofladen rundet das Vergnügen ab und sorgt auch später zuhause noch für nachhaltigen Genuss.

Auch an diesem Tag sind wir pannenfrei nach ca. 50 km wieder am Hotel angekommen und haben uns nach einem letzten Getränk wieder auf den Rückweg nach Ennepetal gemacht.

Ein dickes Dankeschön an den ADFC Hamminkeln –

Gerd, Eva-Maria, Sabine & Peter und die weiteren Begleiter für Ihre tolle Ausarbeitung der Routen und eure liebe Begleitung.

Grüße vom Orga-Team

Volker & Sabine

Peter & Sabine  

WSV-Kondiwettbewerb ’22

Mit einer sehr starken Mannschaft war der SG Ennepetal bei bestem Sommerwetter in das Sauerland angereist. Ida Hübner (2014), Marlene Hübner (2011), Theresa Therstappen (2010), Jonah Besken (2014), Gabriel Besken (2012), Justus Bernd (2012), Jakob Therstappen (2012), Henri Püttmann (2011) und Ben Specht (2011) betraten um 9.30 Uhr gut gelaunt die Sporthalle zur Besichtigung der ersten Stationen.

Wie in den Vorjahren galt es fünf Stationen zu durchlaufen. Zwei Parcours in der Halle, einmal Gleichgewicht und einmal Kraftausdauer, sowie ein Hürdenlauf zur Testung der Schnelligkeit, einen Außen-Parcours mit dem Thema Agilität und zum Schluss einen Dauerlauf zum Thema Ausdauer, der dieses Jahr jedoch an der Sprungschanze abgehalten wurde und steil und stetig bergauf führte.

Wenn es mal keine Anfeuerungsrufe gab, war der schwere, angestrengte Atem der Athleten deutlich zu hören, alle strengten sich an, verausgabten sich und gaben ihr Bestes, sodass der Schweiß definitiv nicht nur den hohen, sommerlichen Temperaturen geschuldet war!

Es war ein perfekter Tag – niemand hat sich verletzt, alle haben ihre persönliche Leistung verbessert und einige Podiumsplätze inklusive der Position ganz oben auf dem Treppchen waren auch dabei! Da haben alle den Muskelkater am kommenden Tag mit Freude angenommen. Ein gelungener Saisonauftakt, nachdem sich viele der sommersonnengebräunten Sportler schon auf den Schnee freuen!

Ergebnisse:

05.03.’23  – Skireise nach Kirchberg/Tirol

Skireise nach Kirchberg/Tirol im März 2023

Nach 2jähriger Pause ist es endlich wieder soweit….

Es wird Zeit die nächste Saison vorzubereiten.

Wann?

05.03.2023  bis  12.03.2023

Wo?

Hotel Sonne in Kirchberg / Tirol

In Kirchberg verbringen Sie einen unvergleichlichen Winterurlaub in Tirol, Österreich! Der weltbekannte Skizirkus Kirchberg-Kitzbühel beginnt direkt vor der Haustür. Das Hotel bringt die Gäste mit dem eigenen Hotel-Bus zum nächstgelegenen Skilift und mit modernsten Anlagen gleiten Sie in luftige Höhen.

https://www.hotelsonne.com

Auch für Nicht-Skifahrer hat das Hotel viel zu bieten, besonders die günstige und zentrale Lage und der hervorragende Wellnessbereich sei hervorzuheben.

  • Biosauna – Zirbensauna
  • Soledampfbad und Aromadampfbad
  • 2 Infrarotliegen
  • Schneedusche SNOWMOTION
  • Eis-Regen-Gang
  • Eisbrunnen
  • großzügige Ruhebereiche und Plauderstube mit Effektfeuer
  • Massageabteilung

Kosten:

Variieren je nach Zimmerkategorie.

Zur Verfügung stehen 3 Einzelzimmer Kat. Brixental, sowie 4 Doppelzimmer Rettenstein, Kirchberg und Superior.

Die Kosten belaufen sich pro Zimmer/Woche für die Kat. Einzelzimmer 1026,90 € inkl. HP

und für die Doppelzimmer/Woche zwischen 1663,20 € und 1915,20 € inkl. HP

Anmeldung:

Anmeldung per Mail an Ingeborg Sander
E-Mail: sander6@gmx.net

Durch die Zahlung einer Anzahlung auf das Vereinskonto in Höhe von 100,-€ ist die Anmeldung rechtsgültig.

beenhere

Skigemeinschaft Ennepetal
IBAN: DE78 4545 1060 0000 8384 09
Sparkasse Ennepetal Breckerfeld
Stichwort: Skireise Kirchberg 23 + euer Name