Archiv der Kategorie: Rennteam

Kindersaisonfinale ’22 Krimml

In Hochkrimml/Österreich fand dieses Jahr nach zweijähriger Corona Zwangspause wieder das Kindersaisonfinale statt. Die SG Ennepetal war mit Ben Specht sowie mit den Geschwistern Theresa und Jakob Therstappen und Luisa-Marie und Justus Berndt vertreten.

Insgesamt wurden 5 Rennen an vier aufeinanderfolgenden Tagen absolviert, zwei Slalomrennen, ein Riesenslalom, ein Vielseitigkeitsslalom und zum Abschluss ein Vielseitigkeitsriesenslalom mit integriertem Sprung. An allen vier Tagen waren jeweils ca. 150 Kinder am Start.

Alle 5 Starter konnten auch in diesen stark besetzten Teilnehmerfeldern an ihren guten Ergebnissen aus dem Kidscup anknüpfen.

Folgende Bestplatzierungen konnten unsere Renn-Kids erreichen:

  • U8 – Luisa-Marie Berndt – 7. Platz
  • U10 – Jakob Therstappen – 1. Platz
  • U10 – Justus Berndt – 4. Platz
  • U12 – Theresa Therstappen – 3. Platz
  • U12 – Ben Specht – 17. Platz

Saisonfinale Krimml ’22

Die erste ansatzweise „normale“ Rennsaison nach fast 2 Jahren endete, wie vor Corona, mit der Sportwoche in Hochkrimml. Von den angesetzten 6 Renntagen nahm Max an 4 Renntagen teil. 

Mit ganz wenig Training, wegen dem anstehenden Abitur, waren die Ergebnisse fast zweitrangig. Es war einfach schön, mit Freunden und Rennkollegen am Hang zu stehen und die letzten Rennen zu bestreiten. Von einigen galt es sich zu verabschieden, sie beenden ihre aktive Rennkarriere, mit anderen wurden schon Pläne für die nächste Saison geschmiedet. Bekanntlich ist nach der Saison ja auch schon wieder vor der Saison.

Max war in Hochkrimml mit seinen Platzierungen im Mittelfeld nicht ganz zufrieden. Dennoch stand am Ende der souveräne Gesamtsieg in der U 18 ARGE Wertung. 

Nach den anstehenden Abitur Prüfungen und einer Pause von 5 Wochen beginnt die Saisonvorbereitung mit den ersten Trainingseinheiten Ende Mai auf dem Stilfser Joch. 

Abenteuer Deutsche Meisterschaften ’22

Am 26.03. nahm Max am Slalom der Internationalen Deutschen Meisterschaften in Seefeld teil. 

Sich mit den stärksten nationalen Slalomfahrern zu messen war sehr reizvoll, gleichzeitig aber auch extrem nervenzährend. Schon auf dem Parkplatz, Größen wie Linus Strasser, Alexander Schmid, Anton Tremmel und vielen anderen zu begegnen führt dazu das man weiß, heute ist kein „normales“ Rennen.

Bei Traumwetter und trotz der warmen Temperaturen ausgezeichneten Pistenverhältnissen wurde das Rennen gestartet. Die Topläufer live zu sehen ist nochmal etwas anderes als im Fernsehen und ließ die Nervosität eher größer werden.  Mit Startnummer 82 durfte Max dann die Zeitnahme auslösen. Aufgeregt, aber couragiert ging er das Rennen an. Am Ende standen + 7,45 sec. Rückstand auf Linus Strasser, dem Führenden nach Lauf 1 auf der Zeitentafel. Damit wäre Max durchaus zufrieden gewesen. Leider hat er wohl irgendwo unbemerkt eingefädelt und wurde disqualifiziert. Etwas traurig, am zweiten Lauf nicht teilnehmen zu können, endete das Abenteuer Deutsche Meisterschaften. Die Teilnahme war aber Ansporn zur nächsten Saison noch intensiver zu trainieren und es im nächsten Jahr noch einmal zu probieren.

Fotos: Copyright 2022 www.paulfoto.de

WSV-Kids-Cup-Finale 2022

Ernst Knipschild-Gedächtnisrennen – Alpiner Frühjahrspokal 2022

am 19. / 20. März fanden in Winterberg bei Kaiserwetter die Finalrennen der Saison 2021/2022 statt.

Die Piste am Poppenberg war noch bestens in Schuss und konnte somit zu einem grandiosen Final-wettkampf beitragen.

Unsere Renn-Kids haben noch mal alles gegeben und haben folgende Bestplatzierungen in den vier Rennläufen errungen:

U8 Luisa-Marie Berndt:2. Platz und im Bambinibereich im ersten Drittel
U10 Alegra Heppner:9. Platz und 16. Gesamtsiegerin Mädchen
U10 Jakob Therstappen:1. Platz und 4. Gesamtsieger Jungen
U10 Justus Berndt:2. Platz und 8. Gesamtsieger Jungen
U10 Henri Vehlen:4. Platz und 19. Gesamtsieger Jungen
U12 Theresa Therstappen:1. Platz und 1. Gesamtsiegerin Mädchen
U12 Henri Püttmann:5. Platz und 7. Gesamtsieger Jungen
U12 Ben Specht:NAS und 6. Gesamtsieger Jungen

Im Gesamtfeld WSV-Kids-Cup der Jungen waren 33 Rennläufer und der Mädchen 28 Rennläuferinnen gelistet.

Der krönende Abschluss war die Siegerehrung mit Übergabe der Pokale sowie Sachpreise und Trostpreise. Natürlich durfte auch die abschließende traditionelle “Sieger-Pommes“ nicht fehlen.

KidsCup Nightrace ’22

wsv-Kinder-Meisterschaft 2022 – 4.-5. März 2022

Am 04/05.03.’22 ging es endlich wieder für das Rennteam des SG Ennepetal in den Altersklassen U10 bis U12 zum WSV KidsCup nach Winterberg.

Bei besten Pistenverhältnissen aber sehr ungemütlichen Temperaturen ging es am Freitag beim Winterberger Nightrace in Winterberg Kappe für unser Team bestehend aus Theresa und Jakob Therstappen, Henri Püttmann, Justus Berndt, Ben Specht, Henri Vehlen und erstmals Allegra Heppner als erstes in den Riesenslalom, gefolgt vom Vielseitigkeits-Slalom.

In beiden Rennen konnte unser Team in der U10m jeweils Platz 1 und 2 und in U12w Platz 1 für sich verbuchen. In der U12m konnten wir ebenfalls Platz 1 im Vielseitigkeits-Slalom belegen.

Am Sonntag zur wsv-Kinder-Meisterschaft konnte diese starke Leistung wiederholt werden und am Ende des Abends konnte unser Team vier Siege, einen 2. Platz und zwei 3. Plätze in den jeweiligen Altersklassen mit nach Hause nehmen.

Überzeugen konnte auch Allegra Heppner, die bei ihrem Einstieg einen 5. und drei 6. Plätze in ihrer starken Altersklasse belegte.

Herzlichen Glückwunsch an das komplette Rennteam mit ihrem Trainer Jörg Püttmann.

Ergebnisse

Todtnauberg ’22

Am 12./13.02. ist das von Jörg Püttmann trainierte Rennteam der SG Ennepetal beim vom SC Taunus veranstalten Skirennen für die Altersklassen U6 bis U12 in Todtnauberg im Schwarzwald gestartet.

Die ursprünglich für dieses Wochenende in Bödefeld und Hesselbach geplanten WSV Kids Cup Skirennen sind zuvor aufgrund der Schneelage abgesagt worden.

Bei besten Pisten- und Wetterverhältnissen und noch besserer Stimmung im Team traten Luisa und Justus Berndt, Jakob und Theresa Therstappen sowie Ben Specht gegen die starke Konkurrenz aus dem hessischen Skiverband sowie dem WSV an.

Bereits am Samstag beim Riesenslalom U12w konnte ein Gesamtsieg mit der schnellsten U12 Zeit des Tages herausgefahren werden, in der sehr stark besetzten Klasse U12m für die Jahrgänge 2010 und 2011 war aus dem Jahrgang 2011 nur ein Starter aus dem WSV schneller als Ben Specht.

In der U10m wurden beim Slalom gesamt die hervorragenden Plätze 4 und 5 und in der separaten WSV Wertung die Plätze 1 und 2 belegt.

Das starke Auftreten von Samstag ist dann am Sonntag beim Slalom durch gleich zwei Gesamtsiege sowie einen vierten Platz in der jeweiligen Altersklasse noch getoppt worden.

Das Team freut sich nun auf die anstehenden weiteren Rennen des WSV Kids Cup. Dann wird auch Henri Püttmann wieder mit am Start sein, der dieses Wochenende verhindert war.

FIS Rennen Schoeneck ’22

FIS Rennen in Schoeneck (Vogtland) 

Am 12./13.02. nahm Maximilian Mihaly an zwei stark besetzten FIS Slaloms in Schoeneck teil. Fast die gesamte deutsche Nachwuchselite war am Start und mit Rion Takeuchi auch ein 27 Punkte Läufer der regelmäßig für Japan im Europacup startet. 

Auf einer gewässerten und entsprechend eisigen Piste war die Ausfallquote am Samstag sehr hoch. Fast die Hälfte aller Starter kam nicht ins Ziel. Max fuhr, trotz Trainingsrückstand wegen Abivorbereitung, zwei engagierte Läufe und konnte punktemäßig sein zweibestes Saisonergebnis erzielen.  Der am Sonntag deutlich drehender und somit nicht ganz so schnell gesetzte Lauf sagte Max noch mehr zu. Er konnte, mit 155 Punkten, sein bestes SL Resultat der bisherigen Saison erzielen und seinem Ziel, die Saison mit < 150 Punkten zu beenden, ein gutes Stück näher kommen

DSV Nachwuchscamp in Winterberg

WSV und SGE Retten DSV Nachwuchcamp 

„Begeisterung am Skirennsport wecken und forcieren, neue Freundschaften unter Gleichgesinnten knüpfen und die Skitechnik in den Toren und im freien Fahren mit ambitionierten Trainern verbessern – das sind die Ziele der DSV-Alpin-Nachwuchscamps“.

In der Saison hatte der DSV erneut verschiedene Nachwuchscamps im ganzen Bundesgebiet geplant.

Unter anderem am 05. Und 06. Februar in Winterberg. Einige Kinder hatten sich angemeldet und alles hätte geklappt, wenn die DSV Trainer nicht coronabedingt kurzfristig ausgefallen wären.

Um den Kids nicht absagen zu müssen, mußte schnell eine Lösung gefunden werden.

Zum Glück konnte Jörg Püttmann (Trainer der SG Ennepetal) spontan einspringen und zusammen mit dem WSV das Wochende übernehmen.

Bei guten Wetterbedingungen trafen sich 21 Kids am Samstag in Winterberg und konnten einen Tag mit Stangen auf der für das Training reservierten Piste trainieren.

Am Sonntag waren die Wetterbedingungen signifikant schlechter. Trotz Regen waren aber weiterhin 17 Kinder am Start und konnten von 09 Uhr bis 11 Uhr ein freies Training absolvieren.

Zufrieden, aber bis auf die Haut naß, ging es nach einer Einkehr dann mittags für alle nach Hause und ein erfolgreiches Skiwochenende zu Ende.

Deutschlandpokal in Wittenburg ’21

Erfolgreicher Auftakt zum Deutschlandpokal für die SGE

Traditionell findet der Auftakt zum Deutschlandpokal in der Halle in Wittenburg statt. Außerdem wird dort auch der „van der Valk Cup“ ausgetragen. Somit finden an zwei Tagen, drei Rennen statt. 

Für die SGE gingen mit Kimberly und Jeremias Wilke, sowie Maximilian Mihaly drei Sportler an den Start und waren auch sehr erfolgreich.

Kimberly fuhr auf dem ungeliebten eisigen Untergrund zweimal auf den undankbaren vierten Platz und verpasste den Sprung auf das Podest nur knapp. Im dritten Rennen erreichte Sie dann den fünften Platz. 

Für Jeremias und Max lief es noch besser. Mit Rico Thomas(ASC Chemnitz) und Lokalmatador Sven Gero Untermann(TV Lübben) lieferten sie sich spannende Duelle. Jeremias schaffte es dabei zweimal auf den dritten Platz und konnte ein Rennen für sich entscheiden. 

Max musste sich zweimal mit dem undankbaren vierten Platz begnügen, schaffte aber im letzten Rennen, mit dem dritten Platz, einmal den Sprung auf das Podest. Er entschied aber die U 18 Wertung, bei allen Rennen, mit zum Teil deutlichen Vorsprung für sich. 

Indoor FIS Rennen Peer ’21

Endlich wieder Skirennen!!!!! 

Nach fast zweijähriger Coronapause nahmen 2 Läufer der SGE endlich wieder an einem Skirennen teil. Jeremias Wilke und Max Mihaly gingen beim Indoor FIS Rennen im belgischen Peer an den Start.

Auf der extrem eisigen Piste hatten beide beim ersten Rennen am Samstag Anlaufprobleme. 

Jeremias konnte zwar zwei solide Läufe ins Ziel bringen, im dritten Lauf fädelte er aber leider schon im oberen Teil ein und schied aus.

Max tat sich vor allem im ersten Lauf extrem schwer, konnte sich aber im zweiten und vor allem dann im dritten Lauf deutlich steigern. Mit Platz 20 in seinem ersten FIS Rennen wäre er grundsätzlich zufrieden gewesen, der Zeitabstand nach vorne war ihm jedoch viel zu hoch.

Beim Rennen am Sonntag hatten sich beide mit dem eisigen Untergrund angefreundet und zeigten starke Leistungen. 

Jeremias hatte nach den beiden ersten Läufen sogar noch Tuchfühlung zu einem Podestplatz. Letztlich reichte es für ihn zu einem ausgezeichneten sechsten Platz.

Max fuhr drei, gleich gute Läufe und konnte sich in seinem ersten FIS Rennen einen starken 14. Platz sichern. 

Auch die Zeitabstände der beiden zum Sieger können sich sehen lassen. Immerhin hieß der Sieger Eliot Grandjean, der schon im Welt- und Europacup gestartet ist und an der Junioren WM(Platz 18) teilgenommen hat. 

Der Saisonauftakt ist somit gelungen, hoffen wir auf einen schneereichen Winter und das die Corona Situation nicht wieder Einfluss auf die Saison nimmt.