Archiv der Kategorie: Schüler

Alpiner Frühjahrspokal ’17

Erfolgreiches Rennen der SG Ennepetal 

Am Sonntag, den 26.03.2017 fand bei traumhaftem Wetter in Winterberg der alljährliche Frühlingspokal statt. Eine Woche vorher wurde an diesem Hang bei Dauerregen noch der Weltcup der Snowboarder ausgetragen. Das Rennen ist seit Jahren sehr beliebt, da hier sowohl Kinder, Schüler als auch Jugendliche starten können. Neben dem Frühlingscup wurde auch das Finale des WSV-Nachwuchscup ausgefahren.

Von der SG Ennepetal nahmen Fiona Schatz (Jahrgang 2009), Julian
Fent, Philipp Schatz (beide Jahrgang 2007), Lisa Hölzer, Fabienne von Holtum, Maximilian Mihaly (alle Jahrgang 2004), Linette Kesting  (Jahrgang 2003) und Sophie von Holtum (Jahrgang 2000) teil. Somit war fast die gesamte Rennmannschaft am Start.

Die Ergebnisse können sich wirklich sehen lassen. Insgesamt fuhr die SG Ennepetal viermal aufs Podest. Nimmt man die WSV-Nachwuchscup-Wertung dazu, sind es sogar 6 Podestplätze.  Philipp Schatz konnte in seiner Altersklasse K10 sehr souverän den 1. Platz belegen. Seine Schwester Fiona Schatz stand ihm in nichts  nach und fuhr in Ihrer Altersklasse K8 auf einen hervorragenden 2. Platz. Einen 2. Platz belegte auch Linette Kesting bei den Schülern U14. Auch Maximilian Mihaly belegte mit zwei tollen Läufen einen super 3. Platz bei den Schülern U14.

Neben den Podestplätzen, die leider nun mal beim Skisport immer am meisten zählen, zeigten aber auch die anderen vier Rennläufer der SG Ennepetal tollen Sport. So fuhr Julian Fent gleich in seinem ersten Renn auf einen tollen 6. Platz in seiner Altersklasse K10. Zieht man die einzelnen Läufe auseinander, war er sogar im 1. Lauf 5. Lisa und Fabienne fuhren auch sehr stark, wobei Fabienne leider im 2. Durchgang der Ski aufging, und belegten die Plätze 7 und 11 bei den Schülern U14. Fabienne lag sogar nach dem 1. Lauf auf einem super 4. Platz. Sophie, unsere Älteste, belegte bei den Jugendlichen einen undankbaren 4. Platz, obwohl Sie nach dem ersten Durchgang noch auf Platz 3 gelegen hat.

Insofern an alle Rennläufer ein dickes Lob für die tollen Leistungen.

Ergebnisliste: GesamtwertungWSV Rennen 9WSV Rennen 10

Gesamtergebnis:WSV Rennen 10WSV Rennen 10

WSV-Nachwuchscup Finale in Winterberg

Zum Schluss möchte ich noch einen Rennläufer ein wenig hervorheben. Am Ende der Siegerehrung für den Frühlingspokal wurden auch die 5 besten Mädchen und Jungen in der WSV-Nachwuchscup-Wertung geehrt. Der WSV-Nachwuchscup ist eine Rennserie für Kinder  vom Jahrgang 2010 bis 2005 und ging dieses Jahr über 7 Rennen. In der Gesamtwertung der Jungen belegte Philipp Schatz dieses Jahr einen sensationellen 3. Platz und das obwohl noch die beiden älteren Jahrgänge 2006 und 2005 mitfahren durften. Philipp selbst konnte man bei der Siegerehrung ansehen, wie überrascht er über diesen Platz war. Eine wirklich tolle Leistung!!!

 

Die Saison ist somit fast zu Ende, es stehen nur noch die Abschlussrennen im Krimml in der ersten Osterwoche an.

 

Westdeutschen Schülermeisterschaften – Altastenberg ’17

Am Wochenende vom 11.02. bis 12.02 fanden in Altastenberg die Westdeutschen- Schülermeisterschaften statt. An diesem Wochenende trat die SG Ennepetal zum ersten Mal in dieser Saison mit kompletter Mannschaft an

Von der SG Ennepetal nahmen Fabienne von Holtum (Jahrgang 2004), Lisa Hölzer (Jahrgang 2004), Linette Kesting  (Jahrgang 2003), Maximilian Mihaly (Jahrgang 2004) und Till-Caspar Schäfer (Jahrgang 2001) teil.

Wie immer stand zuerst der  Riesenslalom auf dem Programm.  Leider waren nur insgesamt ca. 50 Rennläufer und Rennläuferinnen gemeldet. Für Lisa und Fabienne waren es die beiden ersten Schülerrennen überhaupt.  Und beide haben es wirklich super gemacht. Vor allem Fabienne muss ich erwähnen, die mit einem fremden Ski auf einen hervorragenden 14. Platz in der Gesamtwertung fuhr. In der Klasse U14 erreichte Sie sogar den 7. Platz und in der Wertung für die Westdeutsche Meisterschaft  in  der Klasse U14 noch einen Platz besser als 6. Lisa erreichte in der Klasse U14 den 11. Platz und in der Wertung der Westdeutschen Meisterschaft eine super 8. Platz. Linette fuhr zwei gute Läufe, wobei der 2. Lauf noch ein bisschen besser war und wurde 9. in der Gesamtwertung.  In der Klasse U14 verpasste sie wie schon in Hinterreit als 4. nur knapp das Podest. Bei der Wertung für die Westdeutschen schaffte Sie dann aber den Sprung aufs Podest und wurde 3.
Bei den Jungen erreichte Maximilian einen guten 12. Platz in der Gesamtwertung und in seiner Klasse U14 den 6. Platz. In der Wertung für die Westdeutschen einen hervorragenden 5. Platz. Till-Caspar schied leider im 1. Lauf aus. Sein Tag sollte aber am Sonntag noch kommen.

Am Sonntag stand dann der Slalom auf dem Programm. Fabienne und Lisa fuhren wieder beide Läufe sehr beherzt und erreichten gute Platzierungen im Mittelfeld. Linette lag nach dem ersten Lauf, trotz eines Fehlers im oberen Teil der Strecke auf einem guten 8.Platz in der Gesamtwertung und auf dem 4.Platz in Ihrer Klasse U14. Leider wollte Sie im 2. Lauf zuviel und fiel in Ihrer Altersklasse noch auf den 5. Platz zurück. In der Wertung für die Westdeutschen Meisterschaften belegte Sie mal wieder den undankbaren 4. Platz. Maximilian fuhr in seiner Paradedisziplin auf einen guten 5.Platz in seiner Altersklasse, wie auch in der Wertung für die Westdeutschen Meisterschaften in seiner Altersklasse. Till-Caspar schaffte am Sonntag sein Comeback nach fast zweijähriger Abwesenheit und fuhr in seiner Altersklasse auf einen super 3.Platz in der Klasse U16. Darüber hinaus wurde er auch noch Vize-Westdeutscher Meister.

Insgesamt zeigten 5 Läufer tolle Leistungen.  Maximilian liegt aktuell in der Arge-Wertung in der Klasse U14 auf einem super 2. Platz und Linette auf einem guten 4. Platz.

NOW-Meisterschaften ’17 – Hinterreit

Am Wochenende vom 27.10 bis 29.01.2017 fanden in Hinterreit die NOW-Schülermeisterchaften statt. Das Wochenende stand ganz im Zeichen eines wolkenlosen Himmels mit hohen Minusgraden, genauso wie es für spannende Skirennen sein sollte.

Von der SG Ennepetal nahmen Linette Kesting  (Jahrgang 2003) und Maximilian Mihaly (Jahrgang 2004) teil.

Am Freitag stand ein Riesenslalom auf dem Programm. Das Rennen wurde auf einem Hang ausgetragen, an dem Weltcupfahrer wie Mikaela Shiffrin und Michaela Kirchgasser sehr häufig trainieren. Für Max Mihaly war es der erste Riesenslalom im Schülerbereich. Er meisterte den anspruchsvollen Hang ohne Respekt und belegte durch zwei konstante Läufe in der Klasse U14 einen guten 11. Platz.  Nach einem durchwachsenen Saisonstart für Linette mit 3 Ausfällen, war die Hauptaufgabe für Sie,  das Selbstvertrauen wieder zu gewinnen.  Sie fuhr im 1. Lauf sehr couragiert und hatte mal wieder ein gutes Gefühl. Leider unterliefen ihr im 2. Lauf im Steilhang zwei Fehler und so belegte Sie in der Klasse U14 einen ordentlichen 8. Platz.

Am Samstag stand bei wiederum strahlendem Sonnenschein ein Parallelslalom an. Dieses  Event macht den Kids am  meisten Spaß, da sie in diesem Rennen Mann gegen Mann bzw. Mädchen gegen Mädchen fahren. Linette hatte eine sehr starke Gegnerin und hängte sich trotzdem voll rein. In der Endabrechnung belegte Sie einen 11.Platz in Ihrer Altersklasse. Max konnte an seine Leistung vom Vortag anknüpfen und belegte ebenfalls einen guten 11. Platz in der Gesamtwertung.

Das letzte Rennen am Sonntag wurde als Slalom ausgetragen. Max fuhr einen sehr starken ersten Lauf und lag nach dem 1. Durchgang in der Altersklasse U14 auf einem starken 5. Platz. Im 2. Lauf war die Nervosität doch bei ihm zu spüren und er konnte leider den starken ersten Lauf nicht wiederholen. Trotzdem belegte er einen guten 9.Platz in seiner Altersklasse U14. Auch für Linette lief es am Sonntag am besten. Sie fuhr im 1. Lauf fehlerfrei und belegte nach dem 1. Durchgang einen guten 12. Platz in der Gesamtwertung und einen 5. Platz in Ihrer Altersklasse. Durch eine technische Störung musste Sie sehr lange auf Ihren 2. Lauf warten. Trotzdem schaffte Sie wieder einen fast fehlerfreien Lauf und verfehlte mit dem 4. Platz nur knapp das Podest in Ihrer Altersklasse.

Beide fuhren sehr gute Punkte für die ARGE-Wertung ein und belegen hier nach den ersten Rennen vordere Plätze.  Nächste Woche geht es in den Schwarzwald nach Todtnauberg, wo wieder ein Riesenslalom und ein Slalom auf dem Programm stehen.

Ergebnisliste: ErgebnislisteErgebnislisteErgebnisliste