NOW-Meisterschaften ’17 – Hinterreit

Am Wochenende vom 27.10 bis 29.01.2017 fanden in Hinterreit die NOW-Schülermeisterchaften statt. Das Wochenende stand ganz im Zeichen eines wolkenlosen Himmels mit hohen Minusgraden, genauso wie es für spannende Skirennen sein sollte. Von der SG Ennepetal nahmen Linette Kesting  (Jahrgang 2003) und Maximilian Mihaly (Jahrgang 2004) teil. Am Freitag stand ein Riesenslalom auf dem Programm. Das Rennen wurde auf einem Hang ausgetragen, an dem Weltcupfahrer wie Mikaela Shiffrin und Michaela Kirchgasser sehr häufig trainieren. Für Max Mihaly war es der erste Riesenslalom im Schülerbereich. Er meisterte den anspruchsvollen Hang ohne Respekt und belegte durch zwei konstante Läufe in der Klasse U14 einen guten 11. Platz.  Nach einem durchwachsenen Saisonstart für Linette mit 3 Ausfällen, war die Hauptaufgabe für Sie,  das Selbstvertrauen wieder zu gewinnen.  Sie fuhr im 1. Lauf sehr couragiert und hatte mal wieder ein gutes Gefühl. Leider unterliefen ihr im 2. Lauf im Steilhang zwei Fehler und so belegte Sie in der Klasse U14 einen ordentlichen 8. Platz. Am Samstag stand bei wiederum strahlendem Sonnenschein ein Parallelslalom an. Dieses  Event macht den Kids am  meisten Spaß, da sie in diesem Rennen Mann gegen Mann bzw. Mädchen gegen Mädchen fahren. Linette hatte eine sehr starke Gegnerin und hängte sich trotzdem voll rein. In der Endabrechnung belegte Sie einen 11.Platz in Ihrer Altersklasse. Max konnte an seine Leistung vom Vortag anknüpfen und belegte ebenfalls einen guten 11. Platz in der Gesamtwertung. Das letzte Rennen am Sonntag wurde als Slalom ausgetragen. Max fuhr einen sehr starken ersten Lauf und lag nach dem 1. Durchgang in der Altersklasse U14 auf einem starken 5. Platz. Im 2. Lauf war die Nervosität doch bei ihm zu spüren und er konnte leider den starken ersten Lauf nicht wiederholen. Trotzdem belegte er einen guten 9.Platz in seiner Altersklasse U14. Auch für Linette lief es am Sonntag am besten. Sie fuhr im 1. Lauf fehlerfrei und belegte nach dem 1. Durchgang einen guten 12. Platz in der Gesamtwertung und einen 5. Platz in Ihrer Altersklasse. Durch eine technische Störung musste Sie sehr lange auf Ihren 2. Lauf warten. Trotzdem schaffte Sie wieder einen fast fehlerfreien Lauf und verfehlte mit dem 4. Platz nur knapp das Podest in Ihrer Altersklasse. Beide fuhren sehr gute Punkte für die ARGE-Wertung ein und belegen hier nach den ersten Rennen vordere Plätze.  Nächste Woche geht es in den Schwarzwald nach Todtnauberg, wo wieder ein Riesenslalom und ein Slalom auf dem Programm stehen. Ergebnisliste: ErgebnislisteErgebnislisteErgebnisliste