Jahreshauptversammlung 2016

Am 15.04.2016 trafen sich über 50 Mitglieder der Skigemeinschaft Ennepetal zur Jahreshauptversammlung in der Andy-Hütte! Es ging sehr harmonisch zu, so dass man den Eindruck gewinnen kann, dass die Mitglieder mit dem Vereinsleben einverstanden sind.

Nach der offiziellen Begrüßung durch die erste Vorsitzende, Inge Sander, ließ diese die Ereignisse des vergangenen Jahres Revue passieren. Sie berichtete von den zahlreichen Aktivitäten des Vereins: von Ski fit bis zum Nordic Walking, vom Skibasar bis zur Apres-Ski-Party. Zum Vereinsleben gehören auch Spießbratenessen, Fahrradtouren und Ausflüge in die Tenniswelt.

Nachdem die Beschlussfähigkeit festgestellt wurde, folgten die Berichte der einzelnen Abteilungen, des Geschäftsführers und der Kassenbericht. Die Kassenprüfer attestierten eine gut geführte Kasse und beantragten die Entlastung des Vorstandes. Dies wurde einstimmig beschlossen. Geschäftsführer Rüdiger Muylkens berichtete über die Struktur der 376 Mitglieder starken Skigemeinschaft und stellte fest: „Uns fehlen junge Leute.“ Dabei biete der Verein mehr als Skisport. Zumba und auch Pilates, wie es Sabine Sedlaczek und Janine Kniese, die Sportwartinnen für Breitensport berichteten. Als nächstes standen die turnusmäßigen Wahlen und Ehrungen an.

Die 1. Vorsitzende Ingeborg Sander, Mutter unseres Ski-Asses Andy Sander, wurde einstimmig für zwei Jahre wiedergewählt. Auch für den ausscheidenden Sportwart Alpin, Klaus Monse, fanden sich Nachfolger.

Klaus Monse wurde mit viel Beifall verabschiedet. Aus beruflichen Gründen kandidierte er nicht mehr für das Amt. 15 Jahre war er der Sportwart Alpin und hat in dieser Zeit den Ski-Rennsport für Kinder, Schüler und die Jugend in unserem Verein in besonderem Maße weiterentwickelt.  In den Wintermonaten war er an fast jedem Wochenende mit dem Ennepetaler Skinachwuchs in den Mittelgebirgen und den Alpen unterwegs. „300 000 Kilometer bin ich gefahren“, berichtete er. „Es hat Spaß gemacht.“ – Unter Klaus Monses Leitung wurden 27 Westdeutsche Meistertitel geholt und Ennepetal war ein wichtiger Stützpunkt des Westdeutschen Skiverbands.

Nun wird die Sportleitung Alpin von Jörg Püttmann (Trainer), Christian Schäfer und Jörg Kesting als neue Sportwarte übernommen. Bei den weiteren Wahlen wurde Kai Jellinghaus als Kassierer, ebenso wie die Sportwarte Breitensport Sabine Sedlaczek und Janine Kniese, Festausschuss Ute Flamme, Öffentlichkeitsarbeit Werner Boldt, Reisewart Detlef Wessler und Jugendwartin Susi Schäfer wiedergewählt. Als neuer Kassenprüfer wurde Theo Hömberg gewählt.

Als letzte offizielle Handlung ehrte Klaus Monse die Rennmannschaft, zu der auch ganz junge und schon erfolgreiche Mitglieder zählen: Linette Kesting, Fiona und Philipp Schatz, Till Caspar Schäfer, Lisa Hölzer, Fabienne von Holtum und Maximilian Mihaly.

Nachdem Lothar Flick für 50jährige Mitgliedschaft, Sandra Isabel Böhle und Dr. Walter Knuff für 25jährige Mitgliedschaft geehrt wurden, griff Walter Knuff zu seiner Ukulele und stimmte nach der Melodie von „Butterfly“  ein von Ihm komponiertes Lied an. „Skigemeinschaft Ennepetal – du bist einfach phänomenal“. Es waren zig Strophen, und alle sangen mit. Alle Anwesenden ließen den Abend gesellig, gemütlich ausklingen.

Lied der Skigemeinschaft:

Refrain:

Skigemeinschaft – Ennepetal
Du bist einfach  – Phänomenal
In der Andy – Hütte – unserem Domizil
Trinken wir auch mal – ein Krombacher zuviel