Trainingstermine

Trainings-News

Mutgliedsantrags
Status: 06.08.’20

Die Skihalle ist geöffnet, die Corona-Schutzverordnung vom 15.07.’20 erlaubt Vereinssport für nicht kontaktfreien Sport bis zu 30 Teilnehmern. Daher planen wir einen Start der Trainingssaison.

Bitte beachtet die Coronainformation der Skihalle. Weiterhin hat uns die Skihalle die nachfolgenden Punkte mitgegeben:

  • Es gelten weiterhin die Hygiene und Abstandsregelungen im Gebäude. Auf der Piste ist zu beachten dass nur zwei Personen im Sessellift fahren dürfen und das Masken in den Wartebereichen, im Umkleidebereich sowie auf dem Lift getragen werden müssen.
  • Damit die Abstandsregelungen im Verleih einhalten können, wäre es sehr hilfreich das die Eltern Ihre Kinder am Eingang abgegeben. Sollte ein Kind Hilfe beim umziehen benötigen kann ein Elternteil mit in den Verleihbereich.
  • Zum Ende des Trainings sollten die Kinder möglichst nicht an den Drehkreuzen abgeholt werden.

Da die Teilnehmer am Training auf der Webseite der Skihalle angemeldet werden müssen und um einen Nachverfolgung zu gewährleisten bitte Teilnahme unbedingt in der Doodle­liste bis 18:00 Uhr am Vortag eintragen!

Ski-Training

Mutgliedsantrags

Haftung

Der Organisator lehnt jegliche Haftung für Unfälle und Schäden aller Art bei Teilnehmern, Betreuern und Zuschauern ab.

0. Coronabelehrung der Teilnehmer

Die behördlich vorgegebenen geltenden Vorschriften sind von allen Beteiligten einzuhalten.
Jeder Teilnehmer muss sich selbst, über die von den Behörden und Bundesländern erlassenen Vorschriften informieren.

Insbesondere sind alle geeigneten Maßnahmen zu treffen, um andere Personen nicht zu infizieren. 

  • Einhaltung der Abstandsregeln
  • Tragen von Mund-/Nasenschutz wo Pflicht besteht,
  • Regelmäßige Desinfektion
  • Sofortige Information über Infektionen

Sobald auch nur geringste Krankheitssymptome festgestellt werden, hat eine Teilnahme am Training von selbst zu unterbleiben.
Die Übungsleitungen sind jederzeit zur Zurückweisung von Teilnehmern berechtigt.

1. Risikobeurteilung und Eigenverantwortung der Teilnehmer
Teilnehmer am Training sind sich der Gefahren und Risiken des Alpinskisports bewußt. Sie sind informiert, dass sie bei der Ausübung der von ihnen gewählten Skidisziplin Schaden an Leib oder Leben erleiden können. Schließlich treffen sie selbständig eine eigene Risikobeurteilung dahingehend, ob sie sich auf Grund ihres individuellen Könnens zutrauen die Schwierigkeiten der Strecke bzw. Anlage sicher zu bewältigen .

Durch ihre Teilnahme am Training bringen sie zum einen die Geeignetheit der Strecke zum Ausdruck sowie zum anderen deren Anforderungen gewachsen zu sein.

2. Verschulden des Organisators und seiner Erfüllungsgehilfen
Der Teilnehmer am Training akzeptiert, wenn er im Training einen Schaden erleidet und der Meinung ist, den zuständigen Organisator bzw. dessen Erfüllungsgehilfen treffe hierfür ein Verschulden, dass diese im Hinblick auf Sachschäden nur bei Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit haften. Diese Erklärung gilt auch für den Rechtsnachfolger des Athleten. Wenn durch seine Teilnahme am Training ein Dritter Schaden erleidet, akzeptiert er, dass eine eventuelle Haftung allein ihn treffen kann. Es dient deshalb seinem eigenen Interesse, ausreichend Versicherungsschutz zu haben.

Hallentermine

Mit dem Start der Saison 20/21 haben wir die lange Doodleliste aufgeräumt. Wenn ihr euren Namen nicht findet bitte neu eintragen.